Mein Wiener Silberbesteck fürs Londoner Spencer House

Mein Wiener Silberbesteck fürs Londoner Spencer House

Der Anruf von Pauli Vaugoin mit der Bitte ihm Silberbesteck zu leihen, verwunderte mich nicht minder. Zumal er selbst ja Besteck in seinem Familienbetrieb Jarosinski & Vaugoin produziert und auf einer Unzahl von Besteckteilen quasi sitzt. Dachte ich. Doch diesmal wurde ein besonderes Diner ausgerichtet: Der WienTourismus lud ins Londoner Spencer House, dem palladianischem Bauwerk von 1756 – 1766). Vor zahlungskräftigem Publikum präsentierte Tourismusdirektor Norbert Kettner im Rahmen einer Partnerschaft mit dem „Forum“-Netzwerk edles Handwerk aus Wien. Nicht nur die aufpolierten Besteckteile sondern auch Lobmeyr-Glas und feines Leinen der Schwäbischen Jungfrau wurden an die Themse verbracht. Der Forum-Gründer Simon Jacot de Boinod lud mit Norbert Kettner zu einem Wien-Abend ins Spencer House und präsentierten dort Wien von seiner exklusivsten Seite. Die Wiener Partner Christian Domschitz, Chef de Cuisine des Restaurants Vestibül, Winzer Rainer Christ, Silberschmied Jean-Paul Vaugoin und Andreas Rath, Geschäftsführer der Glasmanufaktur Lobmeyr, sorgten bei den rund 80 Gästen für einen unvergesslichen Abend à la Vienne. „Wir schaffen Positionierungsmöglichkeiten für Wiens Tourismusbranche im Luxussegment und wollen die Chancen der gehobenen Hotellerie auf Preisdurchsetzung verbessern, mit Sogwirkung nach oben für alle Kategorien.“, sagt Norbert Kettner.

Nähere Informationen zum Forum Club: http://www.forum.club

Foto: Von links nach rechts: Norbert Kettner, Andreas Rath, Pauli Vaugoin, Forum Gründer Simon Jacot de Boinod, London 2018 (Fotocredit: Forum Club)

  Diner mit meinem Besteck im Spencer House, London November 2018 (Fotocredit: Forum Club)

LEAVE A COMMENT