Perlen für Johanna

Perlen für Johanna

Anlässlich des Ankaufes des Nymphenburger Perl-Services hatten wir ein umfangreiches Menu konzipiert, welches auf die berühmtesten bayrischen Köche Bezug nimmt. Sechs Stunden Vorbereitung, ein speziell angefordertes Silberbesteck und ein Glasservice für 14 Personen aus Wien, aber äußerst illustre Gäste mit dem AD-Chefredakteur Oliver Jahn, dem Geschäftsführer der Nymphenburger Porzellanmanufaktur, Herrn Anders Thomas und natürlich Clara, seinem perfektem Tabletalk Maskottchen. Schade, dass er das Viech am Schluss wieder eingepackt und mitgenommen hat.

Speisenfolge des Menus für Johanna

 

Fotocredit: Annette Ahrens Tafelkultur

Das Nashorn Clara als gelungener Tabletalk

1741 traf das erste lebende Nashorn in Europa ein – ein mächtiges Tier aus Bengalen mit dicker Haut, dessen Horn besondere Kräfte zugeschrieben wurden. Das Tier wurde auf Jahrmärkten und auch in Königshäusern als Kuriosität herumgezeigt. Peter Anton Verschaffelt, Hofbildhauer des Kurfürsten Carl Theodor in der Pfalz, schuf nach diesem Vorbild 1770 eine große Nashorn-Plastik sowie ein Modell für die Ausführung in Porzellan – damals noch für die Frankenthaler Porzellanmanufaktur. Rund hundert Jahre nach deren Schließung griff man in Nymphenburg die Produktion der Entwürfe wieder auf. Die Ausfertigung in Biskuitporzellans betont in besonderer Weise den Detailreichtum und die Feinheiten in der Ausarbeitung der Oberflächenstruktur von „Clara“. (Quelle: Nymphenburg Porzellanmanufaktur)

https://www.nymphenburg.com/de/produkte/tiere/biskuit/weiss/15562.html

 

LEAVE A COMMENT