SAMMLUNG FALTUS – Wiener Porzellanfiguren des Rokoko

SAMMLUNG FALTUS – Wiener Porzellanfiguren des Rokoko

DIE SAMMLUNG FALTUS – Wiener Porzellanfiguren des Rokoko

Mein besonderer Dank gilt meinen Förderern und Herzensmenschen Hilde und Friedrich Faltus, die mir durch ihre Sammeltätigkeit eine wunderbare Welt der Großzügigkeit und Freundschaft nahegebracht haben. Es ist mir ein Bedürfnis, ihre Sammlung von Wiener Porzellanen in einer die Generationen überdauernden Publikation zu würdigen.

VORWORT

Die Wiener Porzellanmanufaktur hat im 18. Jahrhundert eine enorme Vielfalt an unterschiedlichsten Kleinbildwerken hervorgebracht. Dies verdanken wir einer Verordnung von allerhöchster Stelle, nämlich von Kaiserin Maria Theresia persönlich. Sie befahl, die ursprünglich von Konditormeistern als imperialen Tafelschmuck für den Dessertgang aus Zucker oder Tragant gegossenen Dekorationsobjekte haltbarer und dauerhafter, nämlich aus „porcelaine“ herzustellen. Diese ursprüngliche Bestimmung der Porzellanfiguren wird durch die heutige Präsentation als „Vitrinenobjekte“ oft vergessen. Maria Theresia war es auch, die 1744 durch die staatliche Übernahme der nun kaiserlichen Porzellanmanufaktur einen unvergleichlichen Aufstieg bescherte. Das Ergebnis der damaligen großen Begeisterung und Nachfrage ist ein „Spectacle“ aus Wiener Porzellan, eine ungeheure Vielfalt an kunstgewerblich und kulturhistorisch bedeutenden Objekten, denen in diesem Buch eine Bühne im Sinne barocker Schaulust in der ehemals kaiserlichen Residenzstadt Wien geboten wird.

Das Sammlerehepaar Hilde und Friedrich Faltus

Fotocredit: Hilde und Friedrich Faltus

Hilde und Friedrich Faltus ist es zu verdanken, dass es uns möglich ist dieses „Spectacle“ zu erleben. In jahrzehntelanger Sammeltätigkeit haben sie nahezu 400 Stück dieser fragilen Porzellankunstwerke einer längst vergangenen Wiener Hofkultur zusammengetragen und nun beschlossen, ihre Sammlung in Form dieses Buches der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dies soll junge, neue oder versierte Sammler inspirieren, einen anderen Blick auf etwas Neues zu richten: kulturhistorische Zusammenhänge beim Betrachten dieser Figuren zu verstehen oder anders deuten und schätzen zu lernen. Danke für diese wundervolle Aufgabe, die sie mir anvertraut haben.

Buchpräsentation:

5. Dezember 2017, 18:00-19:00

MAK / Austrian Museum of Applied Arts

http://www.mak.at/programm/veranstaltungen/alle/veranstaltungen?event_id=1510798042358&article_id=1510798042345

Stubenring 5

1010 Wien

http://www.albumverlag.at/sammlung-faltus.html

 

IMPRESSUM

SAMMLUNG FALTUS – Wiener Porzellanfiguren des Rokoko

Hilde und Friedrich Faltus, Wien

Idee, Konzept und wissenschaftliche Bearbeitung

Annette Ahrens, Wien

www.annette-ahrens.at

Text und Bildredaktion

Annette Ahrens, Sebastian Menschhorn

Grafische Gestaltung

Sebastian Menschhorn, Wien

www.sebastianmenschhorn.com

Fotografien

Studio Brodek, Wien

www.brodek.at

Digitale Bildbearbeitung

Sebastian Menschhorn und Studio Brodek

Lektorat

Eduard Wexberg, Wien; Karsten Thiel, München

Druck

Grasl Druck & Neue Medien GmbH, Bad Vöslau

1 Auflage 2017: 1 000 Exemplare

ISBN 978-3-85164-200-1

LEAVE A COMMENT