Das Porzellanhaus Haas & Cžjžek auf der Kärntnerstrasse 5 in Wien

Das Porzellanhaus Haas & Cžjžek auf der Kärntnerstrasse 5 in Wien

Abbildung: Reklame von Haas & Cžjžek, um 1930

Aufgrund der guten Markierung dieser Porzellane lassen sich die Erzeugnisse der böhmischen Porzellanmanufaktur in Schlaggenwald sehr gut zuordnen. Dennoch ist die Vielfalt und somit Datierungsmöglichkeit dieser traditionsreichen Firma beachtlich. Hier eine kleine Bildergeschichte der bisher zusammengetragenen Dokumente.

Abbildung: Ansicht der Fabrik in Chodau, Westböhmen

Abbildung: Porzellanplatten mit individuellen Logobestellungen, Fa. Haas & Cžjžek, um 1900 (Foto: Annette Ahrens, August 2020, Privatbesitz Loket/ Ellbogen Böhmen)

Abbildung: Stempelmarke von Haas & Cžjžek

Abbildung: Detail der Porzellanplatten mit Logo von Ferdinand Hess Hotels, Wien, Ausführung Fa. Haas & Cžjžek, um 1900 (Foto: Annette Ahrens, August 2020, Privatbesitz Loket/ Ellbogen Böhmen)

Abbildung: Ansicht der Fassade im Schnitt und Grundriss des Warenhaus Haas und Cžjžek, Kärntner Straße 5, 1882-1883,  (Quelle: archineers 2019)

Abbildung: Ansicht der Fassade, Kärntner Straße 5 heute, ehemals Warenhaus der Fa. Haas und Cžjžek, Foto: 2020

Abbildung: Marke einer Platte der Firma Haas & Cžjžek in Schlaggenwald, um 1870 (Foto: Annette Ahrens, 2020)

Abbildung: Markenlegende der Firma Haas & Cžjžek

Abbildung: Jugendstil Teetasse der Firma Haas & Cžjžek, Wien ,um 1900, Privatbesitz Annette Ahrens, 2020

Abbildung: Marke einer Teetasse der Firma Haas & Cžjžek, Schlaggenwald, um 1900, Privatbesitz Annette Ahrens 2020
Abbildung: Jugendstil-Dekor einer Teetasse der Firma Haas & Cžjžek, Schlaggenwald um 1900, Privatbesitz Annette Ahrens 2020

Abbildung: Aschenbecher als Werbemittel der Fa. Haas und Cžjžek AG, Kärntner Straße 5 (Foto: Annette Ahrens 2020, Besitz Simon Weber-Unger, Wien)

Haas_Czjzek_Werbung

Abbildung: Anzeige der Fa. Haas und Cžjžek, 1929, Privatbesitz

In Prag befand sich die Filiale auf der Nationalstrasse Nr. 14 wie ein erhaltenes Werbemittel in Form eines Aschenbechers dokumentiert. Diese Ausführung ist auch in grüner Farbe bekannt.

Abbildung: Aschenbecher als Werbemittel der Fa. Haas und Cžjžek in Prag, Nationalstrasse 14

Abbildung: tschechischsprachige Rechnung vom 20. März 1905 der Fa. Haas und Cžjžek AS, Nationalstrasse 43, Prag 1

H_C_Papier

Abbildung: Verpackungskarton der Fa. Haas und Cžjžek, um 1960

Abbildung: 6 Kaffeetassen “Orion”, Entwurf: Jaroslav Ježek, Fa. Haas & Czjzek, Böhmen, 1964

Dieses Service wurde von Prof. Jaroslav Ježek für die Expo 1964 entworfen. Die Ausführung oblag der Karlsbader Porzellanmanufaktur Pirkenhammer, der Filiale in Lesov. Der Oberflächendekor wurde mit dem Innenvergoldung noch aufgewertet. Da diese Tassen für Exportzwecke bestimmt waren, wollte man sich von seiner besten Seite zeigen. Der tschechische Designer Jaroslav Ježek (1923 – 2002) zeichnet für rund 52 verschiedene Porzellanservice verantwortlich und erfreut sich eines umtriebigen, internationalen Sammlerkreises. Die Mokkatassen werden in meinem kuratierten Onlineshop angeboten.

Haas_und_Czjzek

Abbildung: Werbeauftritt und Marke heute, 2021