Hans Ofner, Silberner Henkelkorb, Fa. Sturm, Wien um 1905

1.255,00 

Annette´s Etikette: Hans Ofner (St. Pölten 1880 – 1939 Salzburg) ist im Kunsthandel ein beliebter Künstler. Kaum wird ihm ein Objekt zugeschrieben, ist die Preisgestaltung kreativ. Er hatte bei Josef Hoffmann an der Kunstgewerbeschule studiert und zeigte als in St. Pölten geborener bereits im Alter von 25 Jahren seine Objekte in den St. Pöltner Stadtsälen. 1908 konnte er sich an der Kunstschau in Wien beteiligen. Seine Entwürfe wurden bei den Firmen Argentor, Wolkenstein & Glückselig und Bakalowits ausgeführt. Dieser Henkelkorb ist aus Silber und daher sehr selten. Er wurde bei Alexander Sturm ausgeführt.

https://www.ottowagner.com/assets/epapers/alexander-sturm-index.pdf

Beschreibung

Silberner Henkelkorb mit ovalem Glaseinsatz

Fa. Alexander Sturm, Wien, um 1905

Entwurf: Hans Ofner (St. Pölten 1880 – 1939 Salzburg)

Silber, ovaler Gefäßkörper, gemarkt mit Wiener Dianakopf verwendet 1872-1922, Firmenmarke Kleeblatt für Fa. Alexander Sturm, Wien

L 22 cm, H 15 cm

403 g

Zusätzliche Information

Epoche

Jugendstil

Firmen & Künster

Hans Ofner

Herkunft

Wien

Material

Glas, Silber

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Hans Ofner, Silberner Henkelkorb, Fa. Sturm, Wien um 1905“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.